So wurde ich Velomech...

In meinem Leben hatte ich viele Hochs und Tiefs, wie wahrscheinlich die meisten Menschen. Doch eines habe ich schon früh kapiert: obwohl das Leben kein Ponyhof ist, kann man etwas Gutes daraus machen. Ich war nie besonders gut in der Schule. Als Legastheniker machte Schreiben und Lesen einfach nicht so viel Spass. Als ich eine Schnupper-Lehre suchte, bot mir Marc Nägeli an, eine Woche bei ihm im "Velo Nägeli" Velomech-Luft zu schnuppern! Die Leidenschaft, welche Brigitte und Marc Nägeli für Velos und ihre Kunden zeigten, hatte mich begeistert. Nach einer Anlehre zum Velomechaniker, die ich gut abgeschlossen hatte, entschied ich mich die "richtige" Velomech-Lehre noch zu machen. Einen Kämpfergeist hatte ich schon immer. Dies gab mir auch den Willen etwas aus meinem Leben zu machen. 

Ich bin dankbar, habe ich mich für die Velobranche entschieden. Ich durfte viele spannende Menschen auf der ganzen Welt kennen lernen. Und dabei bemerkte ich immer wieder, wie das Velo Orte und Menschen verbindet. 

Herzlich willkommen in der „VELO WERFT"

Euer Stefan Frei

 
 
_DSC3416.JPG

Stefan Frei

Inhaber VELO WERFT
E-Mail

Cristiano

Lernender Velomechaniker
Nach meinem Praktikum wollte ich weiter mit Fahrrädern zu tun haben und habe bei Velo Werft eine interessante Stelle gefunden. Hier arbeite ich seit dem 9. August 2017. Mein Ziel, ein guter Velomechaniker zu werden, kann ich mit Stefan als leidenschaftliches Vorbild, sicher erreichen.

_DSC3450.JPG

Kilian

Teilzeit Velomechaniker
Als begisterter Biker bin ich Stefans Velo Werft gestossen und ergänze das Team neben meinem Studium als Lebensmittelwissenschaftler. Besonders gefallen mir die unterschiedlichen Kunden: Von der Rennfahrerin bis zum Hausmann kommen alle mit ihren Wünschen und Anliegen zur Velo Werft. Es ist immer spannend.